27663050_Fujijama

Ende des 19. Jahrhunderts war Dr. Mikao Usui (1865-1926) ein christlicher Priester und Leiter einer kleinen christlichen Universität in Kyoto/Japan. Eines Tages wurde Dr. Usui von seinen Studenten gefragt, ob er an alles in der Bibel glaubt. Er sagte Ja! – worauf die Studenten fragten, wie das mit den Heilungen war, er haben auch jeden Menschen den Auftrag zum Heilen gegeben.

Weiters wurde Dr. Usui gefragt, ob er dieses schon mal erlebt hatte. Er verneinte, glaubte aber trotzdem fest an das was in der Bibel geschrieben steht. So begann nun die Suche nach dieser Heilswahrheit der Bibel. Zuerst in Japan und in buddhistischen Schriften, da auch Buddha die Gabe der Heilung besaß. – Ohne Erfolg. Er lernte Sanskrit und studierte die Lehren des Buddhas. Er fand schließlich die Symbole mit denen Buddha geheilt hat. Doch es fehlte im die Kraft zu heilen.

Nun stieg Dr. Usui auf den heiligen Berg Japans und meditierte für 21 Tage. Am letzten Tag bemerkte Dr. Usui einen Lichtstrahl, der auf ihn zu schoss. Gelähmt vor Angst und vor diesem Licht wurde Dr. Usui zu Boden geworfen und sah in schneller Folge die entdeckten Symbole auf ihn zufliegen. Nach diesem Erlebnis war er nicht mehr hungrig, erschöpft und steif wie an den letzten Tagen vorher. Er war voller Licht und Frieden und mit ganz neuer Energie erfüllt.

Er begann den Abstieg vom Berg. Am Fuße des Berges kehrte er in einer kleinen Herberge ein, um sich zu stärken. Die Tochter des Hauses hatte starke Zahnschmerzen und eine geschwollene Backe. Er berührte ihr Gesicht, worauf der Schmerz verschwunden war und auch die Schwellung ging zurück. Er erahnte nun, welch großartiges Geschenk er bekommen hatte. In seinem Kloster angekommen, konnte er seinen Mitbrüdern oft helfen. Aber der Wunsch dieses nach draußen, in die Welt zu tragen, wurde immer stärker. Schließlich bekam er das OK von seinem Abt und er ging in das Bettlerviertel von Kyoto, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Er konnte ihnen körperlich helfen, musste aber nach Monaten feststellen, dass alle wieder in den gleichen Jammerzustand zurück gefallen waren, weil zwar der Körper geheilt wurde, aber der Geist und vor allem die Dankbarkeit gegenüber diesem großartigen Gottesgeschenk und dem Leben fehlte. So begann er nun sich an diejenigen zu wenden, die auch ihren Geist und so ihr Leben heil machen wollten. Er unterrichtete sie, sich selbst zu heilen und gab ihnen die Reiki-Lebensregeln weiter, um damit auch ihre Denkweise zu heilen.

Die Reiki-Lebensregeln nach Dr. Mikao Usui
Nur heute
Ärgere Dich nicht
Sorge Dich nicht
Sei dankbar
Arbeite hart
Sei nett zu Deinen Mitmenschen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email Adresse wird nicht weitergegeben. Pflichtfelder sind mit einem * markiert.

alles löschenJetzt absenden